Finanzierung

Was bezahlt die Krankenkasse?

Nach der ersten Beratung und körperlichen Untersuchung müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme stellen – gegen eine geringe Gebühr erledigen wir dies gerne für Sie.


Grundsätzlich gilt: Entsteht durch die schlaffe Haut eine Krankheit (z. B. Entzündungen), die über einen längeren Zeitraum zu einer starken Einschränkung des Patienten führt, beteiligt sich die Kasse in der Regel an den Kosten.


Eingriffe an Bauch und Brust werden bei ausgeprägtem Befund von der Kasse meist übernommen. Hautstraffungen an Oberschenkeln und Oberarmen müssen in der Regel selbst bezahlt werden, da keine Krankheit zu Grunde liegt. Auch Fettgewebeabsaugungen übernimmt die Krankenkasse nur im Falle von bestimmten Krankheiten.

Vor einer Operation sollten Sie deshalb unbedingt mit Ihrer Krankenkasse eine mögliche Kostenübernahme abklären! Der Antrag auf Kostenübernahme muss u.a. enthalten:

  • Diagnosen

  • Empfohlene Operationen/Therapien

  • Aktuelle Körpermaße

  • Nachweis der Hautprobleme durch behandelnden Arzt

  • Medizinische Begründung der Operationen

  • Bisher durchgeführte erfolglose Maßnahmen


Übernimmt die Krankenkasse die Kosten nur teilweise oder gar nicht, erstellen wir gerne einen individuellen Kostenplan für die gewünschten Operationen – auf Wunsch auch mit einer passenden Finanzierung.

Haben Sie Fragen? - Wir helfen gerne

Tel.:+49 711 8 60 20 123 | E-Mail: kontakt@dr-ulrich-ziegler.de